(LVR-LandesMuseum Bonn | 8.5.2015)

 

Anke Helfrich gehört zu der ersten Liga des europäischen Jazzpiano, denn kaum Jemand verbindet musikalische Raffinesse und mitreißende Spielfreude in derart farbintensiver und einfallsreicher Art. Die Jazzpianistin arbeitet derzeit an einem neuen Album, welches sie beim Jazzfest vorstellen wird. Intensiv hat sich Helfrich in den vergangenen Jahren mit der Jazzgeschichte beschäftigt, auf deren Basis sie nun nach neuen Wegen sucht, nach musikalischen Pfaden, die ohne Gerüst und Gewissheiten auskommen. Begleitet wird sie von einer der besten Rhythmusgruppen der deutschen Szene: Dietmar Fuhr und Sebastian Merk.

 

Anke HelfrichKlavier

Dietmar FuhrBass

Sebastian MerkSchlagzeug

 

 

« zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail