Ein faszinierendes Spiel unvermuteter Richtungen, Rhythmen und Zusammenklänge.

Expressive Spontaneität und Virtuosität. Eckig komplexe Beats heutiger elektronischer Musik. Strukturdenken der europäischen Moderne. Räudigkeit des Rock. Mit diversen Elementen etlicher anderer musikalischer Sprachen verschmelzen sie zu einem vital originären, lyrischen und energiereichen Klangbild jenseits eingeschränkter Schubläden und normierter Abläufe.

Aus dem Moment heraus improvisierte Musik geht fließend in detailliert geplante Passagen über und erzählt leise und laute Geschichten von Freud‘ und Leid und so einigem dazwischen.

Christian Thomé – Schlagzeug, Electronics
Ralph Beerkircher – Elektrische Gitarre
Stephan Meinberg – Trompeten, Euphonium, Electronics

 

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail