zettbe: das magazin zum jazzfest bonn 2022

Augenscheinlich verbindet die beiden Musikerinnen nicht viel: Beide leben in Köln, beide spielen ein Blechblasinstrument. Doch im Gespräch mit ihnen mehren sich die Gemeinsamkeiten: Shannon Barnett und Heidi Bayer sind beide in Kleinstädten aufgewachsen und fingen in lokalen Bigbands Feuer für den Jazz. Beide gründeten 2018 die für sie wichtigen Ensembles, mit denen sie ihre neuesten Alben beim Jazzfest Bonn präsentieren werden. Gespräche mit zwei Künstlerinnen, die auf den zweiten Blick mehr verbindet, als der Ruf der Freiheit. Anke Steinbeck ist fasziniert von der Kunst der Improvisation. Die Musikwissenschaftlerin und Autorin war von 2014 bis 2020 Festivalmanagerin beim Jazzfest Bonn, aktuell arbeitet sie als Pressereferentin bei der Deutschen Musikrat gGmbH. Für beide war die Klarinette das erste Instrument des Herzens, doch aus zunächst pragmatischen Gründen entschieden sie sich als Jugendliche für das vermeintlich lautere, hervorstechendere Blechblasinstrument. Beide zogen nach ihren Studienjahren in ihre Wahlheimat Köln und fanden – neben ihrer Arbeit als freischaffende Musikerinnen und Komponistinnen – in ihrer pädagogischen Arbeit Erfüllung. Shannon Barnett und Heidi Bayer im Gespräch mit Anke Steinbeck vomauf ub nred cahues n 18

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ2Nzg=