„JazzBeet“ ist der internationale Nachwuchswettbewerb des Jazzfest Bonn

in Zusammenarbeit mit BTHVN2020 zum Beethovenjubiläum

 

Im kommenden Jahr wird der internationale Nachwuchs des Jazz in der Geburtsstadt Beethovens neue kreative Wege im Stil des großen Komponisten erproben. Vom 25. bis 30. Mai 2020 lädt das Jazzfest Bonn – unterstützt von der BTHVN Projektgesellschaft – junge, professionelle Trio-Formationen in die Geburtsstadt Beethovens ein. Ziel des Wettbewerbs ist es: Finde Deine eigene Stimme, denke quer, wage Neues und habe Mut zum künstlerischen Risiko. „Weltweit gibt es junge Jazzmusiker, die auf einem enorm hohen künstlerischen Niveau komponieren und musizieren. Wir wollen mit diesem Wettbewerb einige der spannendsten Projekte sichtbar machen und jungen Musikern die Möglichkeit geben, ihre künstlerischen Ideen einem großen Publikum vorzustellen“, sagt der Leiter des Festivals, Peter Materna.

In einem internationalen Ausschreibungsverfahren werden ab September 2019 junge Profis aus der ganzen Welt angesprochen, sich mit den Gedanken, Werkzeugen und revolutionären Ideen des großen Komponisten auseinanderzusetzen. JazzBeet richtet sich an Musikerinnen und Musiker bis einschließlich 27 Jahre, an Studierende von Jazz-Studiengängen an internationalen Hochschulen und junge Profis, die in festen Trio-Formationen arbeiten. Weitere Voraussetzung: Jede Band verfügt über ein Programm von ca. 40 Minuten, darunter ist mindestens ein Musikstück, das sich mit der künstlerischen Idee eines Werkes von Ludwig van Beethoven auseinandersetzt. Zugelassen sind alle Stile des Modern und Contemporary Jazz, Eigenkompositionen sind ausdrücklich erwünscht.

Eine Jury wird ab Dezember 2019 unter den eingereichten Bewerbungen eine Auswahl treffen, sechs Bands werden im Mai 2020 nach Bonn eingeladen. In teilweise öffentlichen Proben werden die Musiker während der Festivalzeit unter den Augen renommierter Dozenten arbeiten, ein gestaffeltes Preisgeld ist für alle eingeladenen Bands vorgesehen. Der erste Preisträger erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und wird bei einem Konzert des Jazzfest Bonn einem größeren Publikum präsentiert.

Nähere Informationen folgen.