(Brotfabrik| 21.5.2019)

Tun was einem gefällt – das ist die Devise dieser jungen Band. Der Kölner Schlagzeuger Jo Beyer hat in dem nach ihm benannten Quartett ein paar seiner Lieblingsmusiker um sich geschart, gemeinsam präsentieren sie vertrackte, aber hitverdächtige Kompositionen. Mindestens ebenso wichtig: Diese Musik macht Spaß. Es ist ein kraftvoller, zeitgenössischer Jazz der viel Platz für Weiterentwicklungen lässt, denn „auch wenn ein Gerüst steht, wird bei jedem Konzert ein Stück weit improvisiert. Das macht den Reiz aus. Im Jazz ist alles möglich“, sagt Jo.

Jo Beyer – Schlagzeug
Roman Babik – Klavier
Sven Decker – Tenorsaxophon
Andreas Wahl – Gitarre

Karten für das Doppelkonzert JO und Jean-Paul Bourelly Trio:
35 €, red. 25 €
zzgl. VVK-Gebühren

 

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail