„The unsung Kurt Weill“ – eine spannende Neuentdeckung.

Die „Lyrikerin des deutschen Jazz“ (DIE ZEIT) Julia Hülsmann liebt die Auseinandersetzung mit Worten und ihre Verstärkung durch die Musik. Ihre Arrangements verleihen Kurt Weills Liedern eine neue Eigensinnigkeit, gesungen von dem „magischen“ Theo Bleckmann.

Julia Hülsmann Flügel
Tom Arthurs Trompete, Flügelhorn
Marc Müllbauer Bass
Heinrich Köbberling Schlagzeug
Theo Bleckmann Gesang

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

« zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail