(LVR-LandesMuseum Bonn | 4.5.2016)

 

Pianist, Komponist, Songwriter und Arrangeur – Matt Herskowitz‘ musikalisches Talent ist ungemein weit, aber genau darin liegt für ihn die Herausforderung. Seine Beschäftigung und Erfahrung mit verschiedensten Musikgenres, sei es Klassik, Jazz, Pop oder Weltmusik, versteht Herskowitz für sich zu nutzen und in seinen Kompositionen bzw. Arrangements kunstvoll miteinander zu verbinden. So kombiniert er zum Beispiel in seinem Album ‚Jerusalem Trilogy‘ unter anderem zeitgenössischen Jazz und Klassik mit einer Mischung aus arabischen und jüdischen Musikstilen und schafft auf diese Weise innovative globale Kammermusik des 21. Jahrhunderts. Das Matt Herskowitz Trio formierte sich im Jahr 2002.

 

 

Matt Herskowitz – Klavier

Mat Fieldes – Bass

David Rozenblatt – Schlagzeug

 

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail