Virtuos und spielfreudig, rhythmisch, melodisch und kompromisslos …

Die beiden Ausnahmemusiker sprengen den üblichen klanglichen Rahmen ihrer Instrumente mit außergewöhnlichen Spielweisen.

Beide lieben perkussive Klangeffekte. Michael Heupel fasziniert dabei vor allem mit seiner Subkontrabassflöte, die mit ihren 3,50 Metern Rohrlänge spannende Töne erzeugt. Aber auch mit den anderen Flöten, bis hinauf zur Piccolo, bildet er ein beeindruckendes Klangspektrum ab. Uwe Kropinski hat eine spezielle Perkussionstechnik auf dem Gitarrenkorpus entwickelt und spielt eine Gitarre mit 39 Bünden, statt der üblichen 19 oder 20 …

Michael Heupel – Flöten
Uwe Kropinski – Gitarren

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail