(Bundeskunsthalle| 12.5.2018)

Das Markenzeichen von Michael Wollny ist das Unberechenbare, die Suche nach dem bisher Ungehörten, der Mut, sich dem Moment hinzugeben, das Unvorhergesehene selbstverständlich klingen zu lassen. Sein Wille: sich klanglich wie kompositorisch immer neu zu erfinden. Das macht ihn zu einem „vollkommenen Klaviermeister“ (FAZ) und zur „stärksten (Jazz)Musikerpersönlichkeit, die Deutschland seit Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat“ (Hamburger Abendblatt). Bei uns präsentiert er mit seinem Trio sein druckfrisches Album.

Michael WollnyKlavier
Christian WeberBass
Eric SchaeferSchlagzeug

 

Dieses Konzert findet statt in Kooperation mit der Bundeskunsthalle.