Donnerstag, 26. April 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Post Tower

SASKYA

(Post Tower | 26.4.2018) In Deutschland hat sich in den letzten Jahren eine auffallend junge, talentierte und engagierte Jazzszene entwickelt. Diese drei Musikerinnen gehören hier zu den Besten, trotz ihrer jungen Jahre schwärmen Musikkritiker von ihrer „enorm musikalischen Reife“. 2017 präsentierten sich die für ihre innovativen Klangwege und mitreißenden Grooves Hochgelobten beim Echo Jazz de...

Nils Landgren Quartet

(Post Tower | 26.4.2018) Eine rote Posaune ist sein Markenzeichen: Der Schwede Nils Landgren prägt seit über 30 Jahren die europäische Jazzszene als Posaunist, Sänger und Produzent. Mit einer einzigartigen Mischung aus Witz, Charme und hochqualitativen Projekten geht er weit über die vermeintlichen Genre-Grenzen hinaus. Große Unterhaltung im Jazz-Gewand. Nils Landgren – Posaune, Gesang Eric...

Freitag, 27. April 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Telekom Forum

Ed Motta

(Telekom Forum | 27.4.2018) Ed Motta steht für die perfekte Mischung aus Black Jazz und Soul. Sein kräftiger Bariton, sein großartiges Spiel an Piano und Rhodes und seine funky Band machen Mottas Musik nicht nur auf Platte, sondern vor allem live zum großen Vergnügen. Der Grammy-nominierte Sänger, Songwriter und Entertainer landete mit seiner bestens eingespielten Band bereits einige Radiohits....

Incognito

(Telekom Forum | 27.4.2018) Eingängige, clubtaugliche Musik mit fettem Sound: Diesen Traum verwirklichte sich der Gitarrist und Komponist Jean-Paul "Bluey" Maunick mit der Band Incognito. Das multikulturelle Kollektiv führt mit komplexer und tanzbarer Musik inzwischen seit über 30 Jahren die Acid Jazz-Bewegung an und gehört zu den international bekannten, groß besetzten Discofunk-Bands. In Sear...

Samstag, 28. April 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Universität Bonn, Aula

Andreas Schaerer & A Novel of Anomaly

(Universität Bonn| 28.4.2018) Mit seiner Band Hildegard Lernt Fliegen erzeugte Andreas Schaerer 2017 einen beflügelnden, tonalen Sturm. Nun kommt der Ausnahme-Vokalist mit einem anderen Stamm-Projekt zurück nach Bonn: A Novel Of Anomaly. „Anormal“ ist dieses Quartett im besten Sinne, denn Katalysator Andreas Schaerer glänzt im Verbund mit jazzigen Bella-Vita-Klängen des Italieners Luciano Biond...

Nils Wülker

(Universität Bonn| 28.4.2018) Der aus Bonn stammende Nils Wülker gilt – neben Till Brönner – als einer der erfolgreichsten Jazz-Trompeter Deutschlands. Musikalisch weit offen hat sich der „große Melodiker“ (Die Zeit) mit seinen oft pop-nahen Songs und energiegeladenen Improvisationen einen Namen erspielt. ON heißt sein aktuelles Album, mit dem er die Tür zu neuen Klangwelten aufstößt. Ein ausge...

Sonntag, 29. April 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Universität Bonn, Aula

Django Bates‘ Belovèd

(Universität Bonn| 29.4.2018) An Django Bates führt kein Weg vorbei. Der Pianist wurde bereits als „Monty Python des Jazz” beschrieben, 1997 wurde er mit dem „Nobelpreis für Jazz“, dem Jazzpar Prize, ausgezeichnet, sowie mit dem Prix Bobby Jaspar als „bester europäischer Jazzmusiker“. Hochvirtuos ist seine Musik und voller Kreativität, dazu agiert Bates am Klavier mit begnadeter Fingerfertigkei...

Ulita Knaus

(Universität Bonn| 29.4.2018) Die Sängerin und Songschreiberin Ulita Knaus legt mit ihrem siebten Album Love In This Time ein so romantisches wie energisches Album vor. Die in Hamburg lebende Sängerin, die 2015 den Post Tower zum Schmelzen brachte, wird neben ihren eigenen Kompositionen eine berührende Version von Stevie Wonders Visions vorstellen. Ein Abend zum Zurücklehnen: leicht und sinnlic...

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Beethoven-Haus

Inga Lühning & André Nendza

(Beethoven-Haus Bonn| 3.5.2018) Die Jazz- und Popsängerin Inga Lühning und der Bassist und Komponist André Nendza wagen in ihrer Musik den Spagat von Degenhardt bis Michael Jackson, sie spielen eigene Songs und Cover-Versionen. Mal ganz pur nur mit Stimme und Kontrabass, mal aufregend komplex mit Loops, E-Bass, Effekten und Bass-Schlitztrommel. Einnehmende Klangräume fürs Herz. Inga Lühning ...

Julia Hülsmann & Christopher Dell

(Beethoven-Haus Bonn| 3.5.2018) Beide prägen seit Jahrzehnten die Jazzszene in Deutschland, beide wohnen in Berlin – doch ist dies ihre erste Zusammenarbeit. Julia Hülsmann ist dem Bonner Publikum seit vielen Jahren bekannt, Christopher Dell gab 2017 eine äußerst beeindruckende Vorstellung seiner rhythmisch fließenden Improvisationskunst. Ein Ausnahme-Konzert: Freuen Sie sich auf große Kunst an...

Freitag, 4. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Brotfabrik

Lage Lund Trio

(Brotfabrik| 4.5.2018) Der 38jährige Lage Lund gilt als einer der besten Gitarristen seiner Generation. Lund spielt das Standardrepertoire sowie seine eigenen Kompositionen mit großer Kompetenz, faszinierend harmonischer Raffinesse und außerordentlicher Technik. Der Mix enthält Originale und sorgfältig ausgewählte Standards, darunter das legendäre Bobby-Hutcherson-Stück Isn’t This My Sound Arou...

Philip Catherine & Martin Wind Duo

(Brotfabrik| 4.5.2018) Philip Catherine gehört mit seinen 76 Jahren zu den erfahrensten, großen europäischen Jazzlegenden. Der Belgier tourte bereits mit Lou Bennett, Dexter Gordon und Chet Baker. Der Glanz seines unverwechselbaren Improvisationsstils und seines unbestechlichen Gespürs für Zeit und Raum ist besonders gut im Duo mit dem Bassisten Martin Wind zu erleben. Philip Catherine – Git...

Samstag, 5. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Haus der Geschichte

Julia Biel

(Haus der Geschichte| 5.5.2018) Sie klingt wie die perfekte Mischung aus Billie Holiday, Björk und Amy Winehouse. Julia Biels Stimme ist berührend schön und doch so markant, verletzlich, rau. Mit ihren poetischen und gleichzeitig lyrischen Stücken gehört das Londoner Multitalent zu den Entdeckungen des Festivals. In ihrem aktuellen Programm wirft Biel einen melodischen, chorusgesteuerten Blick ...

Wolfgang Haffner Quartett

(Haus der Geschichte| 5.5.2018) Wolfgang Haffner hat im Laufe seiner 30jährigen Bühnenkarriere mit nahezu allen großen Namen des Jazz- und Rock-Metiers zusammengearbeitet. Kaum jemand, der nicht von Wolfgang Haffners Kunst an den Fellen schwärmt. 2017 veröffentlichte er gemeinsam mit langjährigen, virtuosen Weggefährten sein Album Kind of Spain. Ein leidenschaftliches Projekt, in dem sich die s...

Sonntag, 6. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Volksbank-Haus

Richie Beirach & Gregor Huebner

(Volksbank-Haus| 6.5.2018) Dieses Duo wurde als eines der besten modernen Jazz- und Kammerensembles unserer Zeit, ohne stilistische Grenzen beschrieben. Tatsächlich sind die beiden Vollblutmusiker das Idealbild eines „musician-composers“, Gregor Huebner und Richie Beirach haben in ihrem jeweiligen Genre alles erreicht. Gemeinsam präsentieren sie betörende Lyrik und kraftvollen Modern Jazz auf W...

LYAMBIKO

(Volksbank-Haus| 6.5.2018) Seit 2001 leiht Lyambiko der erfolgreichen Band ihren Namen. Mit großem Timbre und Witz erzählt die Thüringerin Geschichten mit Tiefgang. Vergilbte Liebesbriefe, die sie im Elternhaus ihres Mannes fand, waren die Inspiration für ihr aktuelles Album Love Letters. Lyambiko singt Klassiker wie Some Day My Prince Will Come sowie eigene Stücke, die mitunter Soulcharakter h...

Montag, 7. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Opernhaus

John Scofield’s „Country For Old Men“

(Opernhaus| 7.5.2018) Der Grammy-Gewinner John Scofield hat nie ein Geheimnis aus seinen Wurzeln im Country- und Folk-Bereich gemacht. Nun endlich hat der Gitarrenvirtuose diese Seite seiner Musik in Form gegossen. Mit einem starken Fokus auf die Melodie und einem akzentuierten, humorvollen Ton treffen Countryklänge auf Modern Jazz feinster Klasse. John Scofield – Gitarre Gerald Clayton – K...

Bundesjazzorchester

(Opernhaus| 7.5.2018) Das Bundesjazzorchester gilt seit Jahrzehnten als ausgezeichnete Talentschmiede für zukünftige Jazzmusiker. Die rund 20 Musiker spielen unter der Leitung von Niels Klein Bigband-Jazz auf hohem Niveau, konventionell und experimentell. Im Gepäck haben sie eine exklusive multimediale Neuproduktion mit dem Titel Klingende Utopien – 100 Jahre Bauhaus. Niels Klein - Leitung ...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

LVR-LandesMuseum Bonn

Eyolf Dale Quintet

(LVR-LandesMuseum Bonn| 10.5.2018) Eyolf Dale wird Sie betören. Der Pianist, Arrangeur, Komponist und Improvisator gehört zum festen Bestandteil der norwegischen Jazzszene. Der in Oslo lebende Musiker kreiert breite melodische und harmonische Klanglandschaften, eine ungemein lyrische, berührende Klaviermusik, die vorbehaltlos zum Genießen einlädt.   Eyolf Dale – Klavier Atle Nymo – ...

Makoto Ozone Trio

(LVR-LandesMuseum Bonn| 10.5.2018) Der in Tokyo lebende, mehrfach Grammy-nominierte japanische Pianist Makoto Ozone, zählt schon seit Jahrzehnten zur weltweiten Crème de la Crème der Jazz- und Klassikpianisten. Einen Künstler wie ihn, der sonst auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause ist, mit den in der internationalen Jazzszene hoch angesehenen New Yorker Musikern James Genus am Bass (u...

Freitag, 11. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

LVR-LandesMuseum Bonn

Pablo Held Quartett

(LVR-LandesMuseum Bonn| 11.5.2018) Der Pianist Pablo Held ist längst kein Geheimtipp mehr. Mit seinem achtsamen Gefühl für radikale Spontaneität und seiner anhaltend grenzüberschreitenden Klangästhetik gehört er zu den derzeit kreativsten Protagonisten des deutschen Jazz. Nun kommt er mit einem neuen, europäisch besetzten Quartett und einem mit Spannung erwarteten Programm nach Bonn. Seien Sie ...

Aaron Goldberg Trio

(LVR-LandesMuseum Bonn| 11.5.2018) Aaron Goldberg ist sich sicher: „Keine Aufführung wird je dieselbe sein“. Der amerikanische Pianist, der zu den meistgefragtesten in der internationalen Szene gehört, empfindet auf der einen Seite eine tiefe Verbundenheit zur Tradition, doch er möchte das kreative Erbe mit seinem eigenen Stil neu prägen und weiterentwickeln. Vom amerikanischen DownBeat Magazin...

Samstag, 12. Mai 2018, 19 Uhr (Doppelkonzert)

Bundeskunsthalle

Martin Albrecht – Scriabin Code

(Bundeskunsthalle| 12.5.2018) Alexander Skrjabin (1872-1915) war ein russischer Pianist, Komponist und Visionär. Der Scriabin Code ist ein multimediales Liveperformance-Projekt, das mit einer klassischen Pianistin, einem Medienkünstler und einem modernen Jazz-Ensemble in einem Dialog die Musik Skrjabins entschlüsselt, weiterentwickelt und in etwas Neues verwandelt. Martin Albrecht – Klarinet...

Michael Wollny Trio

(Bundeskunsthalle| 12.5.2018) Das Markenzeichen von Michael Wollny ist das Unberechenbare, die Suche nach dem bisher Ungehörten, der Mut, sich dem Moment hinzugeben, das Unvorhergesehene selbstverständlich klingen zu lassen. Sein Wille: sich klanglich wie kompositorisch immer neu zu erfinden. Das macht ihn zu einem „vollkommenen Klaviermeister“ (FAZ) und zur „stärksten (Jazz)Musikerpersönlichk...