Liebe Freundinnen und Freunde des Jazzfest Bonn,

Now’s the Time – einer der Jazzstandards, von Charlie Parker im Jahr 1945 geschrieben und nun unser Motto für die Nachholkonzerte des Jazzfest Bonn 2020. Jetzt ist die Zeit gekommen, um die Konzerte live erlebbar zu machen! Wir freuen uns, den eingeladenen Künstler*innen endlich die verdiente Bühne geben zu können.

Und es ist an der Zeit, Ihnen mitzuteilen, in welcher Form die Konzerte durchgeführt werden. Es wird für die Konzerte im August jeweils zwei Vorstellungen mit identischem Programm geben, um der geltenden Corona-Schutzverordnung Rechnung zu tragen und unserem Publikum mit den jeweiligen Sicherheits- und Hygienekonzepten einen unbeschwerten Konzertbesuch zu ermöglichen. Das bedeutet, dass es an den Veranstaltungstagen ein früheres und ein späteres Konzert geben wird.

Ab September werden die seit dem 20.8. wiederum aktualisierten Bestimmungen zugrunde gelegt, so dass wir alle Konzerte im September wieder zusammenlegen konnten und es jeweils – wie ursprünglich geplant – ein Konzert um 19 Uhr geben wird.

Die genauen Termine für die Konzerte im Oktober werden noch bekannt gegeben.

Übersicht neue Konzerttermine 2021

  • _Freitag, 27. August 2021, Richie Beirach & Sirius Quartet, Beethoven-Haus,
    18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) / 21 Uhr (Einlass 20.30 Uhr)
  • _Samstag, 28. August 2021, Iiro Rantala & Galatea Quartett, Beethoven-Haus,
    18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) / 21 Uhr (Einlass 20.30 Uhr)
  • _Sonntag, 29. August 2021, Iiro Rantala solo, Beethoven-Haus, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) ZUSATZKONZERT!

 

  • _Donnerstag, 2. September 2021, Dell/Lillinger/Westergaard & Bob Degen / Jacky Terrasson Trio, Pantheon, 19 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr / mit einer Pause)
  • _Freitag, 3. September 2021, Simon Oslender Trio / Till Brönner & Band, ACHTUNG neue Location: Opernhaus, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) / mit einer Pause)
  • _Samstag, 4. September 2021, Jazzanova Soundsystem / Jazzrausch Bigband, ACHTUNG neue Location: Opernhaus, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) / mit einer Pause)
  • _Donnerstag, 16. September 2021, Tobias Feldmann und Frank Dupree / Frank Dupree Trio, ACHTUNG neue Location: LVR-LandesMuseum Bonn, 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) / ohne Pause)

 

  • _Samstag, 23. Oktober 2021, Bundesjazzorchester / Klaus Doldinger’s Passport, Telekom Forum
  • _Sonntag 24. Oktober 2021, Jan Garbarek Group, Telekom Forum

 

Neue Konzerttermine 2022

  • _Sonntag, 1. Mai 2022, EOS Kammerorchester Köln & Niels Klein Trio / Michael Wollny Trio, Opernhaus

 

Termine, die noch verschoben werden:

  • _Roger Hanschel & Auryn Quartett / Silje Nergaard Duo, Volksbank-Haus
  • _Peter Gall Quartett / Malia, Post Tower
  • _Laura Jurd DINOSAUR / Denis Gäbel Quartet, Brotfabrik
  • _Rolf und Joachim Kühn, Haus der Geschichte

Was bedeutet das für Ihre Tickets?

Die erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine und Uhrzeiten. Um sich für die Nachholtermine im August zu registrieren, möchten wir Sie bitten, uns eine E-Mail an office@jazzfest-bonn.de zu schicken unter Angabe Ihres Namens, der Veranstaltung, der Anzahl der Karten, Ihrer gewünschten Uhrzeit sowie Ihrer Telefonnummer. Wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail und notieren Sie auf unserer Liste.

Für den Fall, dass es zu viele Anmeldungen für die eine oder andere Uhrzeit geben sollte, müssen wir uns vorbehalten, mit Ihnen Rücksprache zu halten. Bitte vermerken Sie deshalb in Ihrer Mail, ob die andere Uhrzeit für Sie auch möglich wäre.

Ab sofort werden wieder Karten für viele Vorstellungen im Vorverkauf unter www.bonnticket.de angeboten. Die Kontingente werden kontinuierlich aktualisiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Restkarten an der Abendkasse zu erwerben. Die Abendkasse öffnet jeweils eine halbe Stunde vor dem Einlass.

3G-Regel:

Geimpft, Genesen, Getestet* – bitte halten Sie beim Einlass das entsprechende Dokument, als Ausdruck oder digital, sowie einen Lichtbildausweis bereit. (*negativer Corona-Test max. 48 Stunden alt)

Maske:

Bitte behalten Sie Ihre Maske beim Einlass, im Foyer und bis zum Einnehmen Ihres Platzes auf, je nach geltender Regel kann sie am Platz abgenommen werden.

Sitzplan:

Freie Platzwahl: Wie auch für das Jahr 2020 gilt für diese Veranstaltungen freie Platzwahl, wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Reservierungen entgegennehmen können.

Krankheitssymptome:

Sollten Sie unter den bekannten Symptomen leiden, bitten wir Sie der Veranstaltung fernzubleiben, Ihre Karten dürfen Sie gerne an Interessierte weitergeben.

 

Sie können den Ersatztermin nicht wahrnehmen?

Wenn Sie nach Veröffentlichung des Ausweichdatums absehen können, dass Sie den neuen Termin nicht wahrnehmen können, nehmen wir Ihre Tickets selbstverständlich zurück. In diesem Falle müssen die Karten sowie Onlinetickets dort, wo sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Der Ticketdienstleister wird bei uns anfragen, ob wir als Veranstalter die Rückgabe genehmigen und nach unserer Zustimmung die Abwicklung einleiten. Wir müssen Ihnen allerdings mitteilen, dass Vorverkaufsgebühren nicht erstattet werden können.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Ihr Ticket zu spenden: Sie unterstützen damit das Jazzfest Bonn in dieser herausfordernden Zeit und ermöglichen uns, unsere Arbeit in dieser Ausnahmesituation weiterhin aufrecht zu erhalten. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus, die Sie zum Steuerabzug berechtigt. Bitte senden Sie uns dafür Ihre Tickets einfach postalisch zu.

 

Wir entschuldigen uns für all diese Umstände, hoffen aber, dass Sie sich trotzdem genauso sehr freuen wie wir, endlich wieder gemeinsam Live-Konzerte erleben zu dürfen. Ein großes Dankeschön für Ihre Geduld, Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße, Ihr
Peter Materna
Künstlerischer Leiter des Jazzfest Bonn