Schönheit, Individualität und Talent beschwören die Magie und Erhabenheit der menschlichen Stimme.

Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums “Easy To Love” im Jahr 2006 wird Roberta Gambarini in der ganzen Welt von Kritikern, Musikliebhabern und Kollegen gefeiert. Das Album brachte ihr eine erste Grammy-Nominierung ein und sorgte dafür, daß die Sängerin in der Folge zu den renommiertesten Jazzfestivals in den USA und im Ausland eingeladen wurde.

Hank Jones, der in seiner langen Karriere etliche der größten Jazzsänger/innen aller Zeiten begleitet hatte (darunter Ella Fitzgerald, Billie Holiday, Sarah Vaughan, Carmen McRae, Peggy Lee, Frank Sinatra, Bing Crosby, Nat “King” Cole und Billy Eckstine), sagt: „Roberta Gambarini ist die mit weitem Abstand beste Sängerin, mit der ich in den letzten Jahrzehnten zusammengearbeitet habe“.

Roberta Gambarini – Gesang 
Kirk Lightsey – Klavier
Martin Gjakonovski – Bass
Mario Gonzi – Schlagzeug

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail