(Beethoven-Haus | 24.5.2017)

14 Jahre nach seiner ersten Zusammenarbeit mit dem Auryn Quartett schrieb Roger Hanschel erneut ein Programm für Saxophon und Streichquartett. In seinem Programm Niederschlagsmengen, welches für den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2015 nominiert wurde, kombiniert Hanschel zu einem auskomponierten Streichquartettpart immer wieder freie Improvisationsmomente auf dem Saxophon. Das international renommierte Auryn Quartett erweist sich mit seinem unendlich scheinenden Farbenreichtum als kongenialer Partner zu Hanschels packender Klangwelt am Saxophon.

Roger Hanschel – Saxophon
Matthias Lingenfelder – Violine
Jens Oppermann – Violine
Stewart Eaton – Viola
Andreas Arndt – Violoncello

 

 

Dieses Doppelkonzert findet statt in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn.

 

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail