„Europas größter Klarinettenspieler und Freigeist“, nennt ihn das Magazin Jazzthetik. Gemeint ist Rolf Kühn, der im Orchester von Benny Goodman noch die Swing-Ära miterlebte und sich dann in allen Spielarten des Modern Jazz weiterentwickelte. Heute agiert er freier und mutiger denn je. Davon zeugt sein aktuelles Album Yellow + Blue. Kühn vereint einige seiner Lieblingssongs aus sechs Jahrzehnten gelebter Jazz-Geschichte mit fünf neuen Kompositionen, etwa das Titelstück Yellow And Blue. Es klingt wie die organische Weiterführung von Both Sides Now, Kühns Cover-Version eines Joni-Mitchell-Songs: Das Zarte und Weiche begegnet dem impulsiv Leuchtenden. Blau und Gelb. Ruhe und Aufbruch. Body and Soul.

Die Anziehungskraft unterschiedlicher Pole prägt auch das Spiel im Quartett. Der sensible, virtuose Pianist Frank Chastenier, die hoch talentierte Lisa Wulff am Bass und Tupac Mantilla mit seiner perkussiven Fülle lassen sich von Kühns Experimentierlust mitreißen. Ein entfesselter Magnetismus.

 

Rolf Kühn Klarinette
Frank Chastenier Klavier
Lisa Wulff Bass
Tupac Mantilla Schlagzeug, Perkussion

Karten für das Konzert:

30 €, red. 21 € zzgl. VVK-Gebühren

« zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail