Herausragende junge Musiker verbinden Jazz und Klassik in der 11-köpfigen „sinfonischen Combo“ des WDR-Jazzpreisträgers Sebastian Sternal.

Die Kompositionen verbinden Debussy und Miles Davis, Brahms und Herbie Hancock. In der vielfarbigen orchestralen Klangwelt wirkt mit Musikern wie Frederik Köster (WDR Jazzpreis 2010; ECHO Jazz 2010), Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel (WDR Jazzpreis 2009), Pablo Held, Niels Klein und Klaus Heidenreich (NDR Big Band) eine erstklassige Auswahl des deutschen Musiknachwuchses mit.

Frederik Köster – Trompete
Klaus Heidenreich – Posaune
Christoph Möckel – Altsaxophon/Flöte
Niels Klein – Tenorsaxophon/Klarinette

Arthur Chermono – Violine I
Lisa Schumann – Violine II
Georgy Kovalev – Viola
James Yoo – Violoncello

Pablo Held – Klavier
Robert Landfermann – Bass
Jonas Burgwinkel – Schlagzeug

Sebastian Sternal – Komposition und Leitung

zurück


Facebook
YouTube
Instagram
Mail